Trauerkarten für die Gemeindearbeit

Set zu 12 Klapp-Karten mit edlem Einlege-Blatt und weißen Umschlägen
Karten-Format 20,6 x 10,0 cm
ISBN 978-3-7858-0795-8
Immer mal wieder braucht es ein gutes Wort, wenn ein Gemeindemitglied verstorben ist. Diese Trauerkarten wurden speziell für die Gemeinde-Arbeit
zusammengestellt. Texte und Motive lassen sich nach eigenen Vorstellungen kombinieren und auf den jeweiligen Trauerfall hin aussuchen. So hat man
einen kleinen Vorrat im Gemeindebüro oder Zuhause, um angemessen reagieren zu können.

Beispieltexte:
 
Ein Platz bleibt leer
Der Tod ist wie eine Tür
wir gehen hindurch
wir wissen nicht was uns erwartet.
Christen glauben:
Der Tod ist für uns eine Tür
zu einem neuen Leben bei Gott.
Die Perspektive wechseln,
auf den Berg steigen,
ins Weite sehen
weiter miteinander verbunden bleiben.
Manche Menschen begleiten unser Leben wie eine Blume,
sie machen unser Leben heller und freundlicher,
bringen Farbe in unser Leben.

Die Alltagsgeschäfte erledigt,
Zeit für den gemeinsamen Cappuccino,
Zeit den Tag zu besprechen,
die Erlebnisse auszutauschen,
nichts anderes zählt mehr,
nur die Zweisamkeit.
Momente des intensiven Erinnerns.
Der Platz, der immer besetzt war, bleibt jetzt leer.
Die aufmunternden Worte werden nie mehr gesagt.
Das Lächeln, die Sorgenfalten werden nie mehr zu sehen sein.
Die helfende Hand wird nie mehr ausgestreckt.
Ein Platz bleibt leer.
Ein Mensch, der mit uns lebte, lebt nicht mehr.
Wir sind traurig.   
Spurensuche
Lieblingsorte aufsuchen
Besonderen Situationen nachspüren
Reisen nacherleben
Lieblingsgerichte nachkochen
Lieblingsbücher nachlesen
Lebensspuren entdecken
Erinnerung erschaffen

Erinnern, was war.
Wahrnehmen, was ist.
Lebendig erhalten, was bleibt.

Wo ist der Lieblingsmensch?
Ich spüre ihn
Im sanften Hauch des Windes
Im frischen Frühlingsregen
In der Berührung der Sonnenstrahlen
In den sich kräuselnden Wellen des Meeres,
die die Füße umspielen.

Ich sehe ihn
In den Farben des Regenbogens
Im Licht der Abendsonne
In den vorüberziehenden Federwolken
Im Flug der Vögel am Himmel.
Ich bin ihm nah,
in allem, was wir zusammen gefühlt haben.   
Menschen, die an Gott glauben, sagen:
Wir sind ein Gedanke Gottes, der im Tod zu ihm zurückkehrt.
Aus Gottes Hand sind wir gekommen, in Gottes Hand kehren wir zurück.
Bei Gott sind viele Wohnungen für uns bereit.
Bei Gott ist für uns ein Platz bereit.
Was wir jetzt sind, wissen wir.
Was wir nach dem Tod sein werden, wissen wir nicht.
Wir glauben: Im Leben wie im Sterben sind wir geborgen bei Gott.
    
Ich wünsche dir
Ich wünsche dir jemanden,
der dich tröstet,
dich begleitet,
dir Mut macht,
dir Hoffnung gibt,
der mit dir spricht,
dein Schweigen aushält,
und
deine Erinnerung lebendig hält.

Ähnliche Artikel

A. Nicht, D. Purz: Ich brauche meine Zeit - Endlich leben
Produktnummer: 901166
Texte zu Trauer, Tod und LebenDieses Buch will einladen, sich mit dem Leben auseinander zu setzen, mit all seinen Facetten, den glänzenden und den matten - im Bewusstsein eine irgendwann eintretenden Endes. Die feinfühligen Texte und Bilder begleiten die Leserin und den Leser durch ihren/seinen Schmerz und spiegeln die Stimmungen und Phasen der eigenen Trauer. Gleichzeitig ermutigen sie, die ambivalenten Gefühle zuzulassen und sich dann auch wieder dem Leben zuzuwenden. Ein einfühlsamer Bildband zum Verschenken oder Verweilen.88 Seiten

14,95 €*
Think-Box Abschied nehmen
Produktnummer: 901109
Abschied nehmen - Wie kann ich mich auf meinen Tod oder den eines Angehörigen vorbereiten? Im Laufe des Lebens nehmen wir Abschied von vielen Dingen. In gewisser Weise üben wir also ständig das Abschiednehmen. Aber wenn es um den letzten Abschied geht, sind wir doch alle ungeübt und meist hilflos. Das gilt sowohl für unseren eigenen als auch für den Abschied von Menschen, denen wir verbunden sind. Think-Boxen geben keine fertigen Antworten, sondern stellen die richtigen Fragen - bei dieser Box bewusst aus zwei Perspektiven: Was wünsche ich mir, wenn ich an mein eigenes Sterben denke? Wovor habe ich Angst? Und was wünscht sich wohl der Mensch, den ich in seinen letzten Jahren oder auch Tagen begleite? Während Talk-Boxen vor allem gute Gespräche in lockerer Runde anregen, geben Think-Boxen Impulse zur Selbstreflexion. Neben der persönlichen Beschäftigung mit einem Thema sind sie auch ein wertvolles Tool für Gespräche im kleinen Kreis, in der Seminar- und Gruppenarbeit oder in Seelsorge und Mentoring. Jede der quadratischen Karten hilft, eigenen Gedanken und Haltungen auf die Spur zu kommen und die Freiheit zu gewinnen, Dinge neu und anders zu betrachten. Die Autorinnen haben ihre langjährigen Erfahrungen aus ihrem beruflichen Hintergrund in die Think-Boxen eingebracht. Entstanden sind keine Mini-Ratgeber in Kartenform, sondern inspirierende Impulskarten, die Mut machen, sich schwierigen Themen 'portionsweise' anzunähern.

9,99 €*